zur Navigation

Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e.V.

Bund Deutscher Karneval Logo Närrische Europäische Gemeinschaft

KADAG Aufgaben

Sinn, Zweck und Aufgaben des KADAG

KarnevalsArchiv und -Dokumentationszentrum des Aachener Grenzlandes

Das Brauchtum Karneval hat in den Kreisen Aachen, Heinsberg und Düren (Kreisteil Jülich) eine jahrhundertelange Tradition. Sie ist zwar nicht der wichtigste, aber ein wichtiger Teil des Lebens unserer Bevölkerung im Jahreskreis seit vielen Jahrhunderten. Deshalb soll dieser Teil der Volkskunde unserer Heimat gepflegt, erforscht und breiten Bevölkerungsschichten näher gebracht werden. Die Erhaltung von wertvollem alten Volksgut im Karneval des Aachener Grenzlandes für die Gegenwart und Zukunft sowie dessen zentrale Dokumentation soll Sinn des KADAG sein.

Der Begriff ”Museum“ wurde Mitte 2008 aus dem Einrichtungsnamen herausgenommen. Einerseits sollen interessante Exponate in regelmäßigem Wechsel ausgestellt werden, anhand dessen die Vielfältigkeit des Brauchtums Karneval in den Regionen des Aachener Grenzlandes dargestellt wird. Andererseits soll das KADAG als zentrales Archiv dienen und Dokumente der hiesigen Dachorganisationen (Regionalverbände des BDK) sowie der Mitgliedsvereine aufnehmen. Darüber hinaus sollen alle verfügbaren und erreichbaren Veröffentlichungen über den Karneval im Aachener Grenzland gesammelt werden. Hierbei kann es sich um Bücher, Fest- und Jubiläumsschriften, Presseveröffentlichungen, Satzungen, Liederhefte, Vereinszeitungen, Plakate, Fotos, Musikunterlagen (Noten und Texte), Film- und Videoaufzeichnungen, Urkunden usw. handeln.

Bei den Exponaten, die dem KADAG von Vereinen, Privatpersonen oder aus sonstigen Quellen zur Verfügung gestellt oder erworben werden, kann es sich z.B. um Jahres-, Sonder- oder Verdienstorden und sonstige Auszeichnungen handeln, typische Kostüme aus den Regionen, Narrenkappen, Zepter oder Abzeichen, die zur Darstellung des heimatlichen Karnevals wichtig sind und zu seinem Verständnis beitragen.

Ein wichtiges und arbeitsintensives Feld der Aktivitäten im KADAG wird die wissenschaftliche Erforschung des Brauchtums Karneval in unserer Region sein. Beispielhaft sollen hier die Zusammenhänge des Brauchtums im kulturellen Leben der Menschen unseres Verbandsgebietes, die Bedeutung des alljährlichen Volksfestes Karneval für die Lebensqualität, die unterschiedlichsten Entwicklungen der Fastnacht, seine Einflüsse auf das gesellschaftliche Leben und nicht zuletzt die steigenden volkswirtschaftlichen Faktoren in Zusammenhang mit dem Volksfest Karneval in der Aachener Grenzregion genannt werden. Alles das soll wissenschaftlich fundiert erforscht und in entsprechenden Veröffentlichungen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht und zur Verfügung gestellt werden. Der ”Wissenschaftliche Beirat“ des KADAG wird in den kommenden Jahren sicher wesentliche Beiträge zur kulturellen Literatur unserer Heimat beitragen, das Verständnis des Brauchtums Karneval bei den Bürgern fördern und den nachfolgenden Generationen einen Teil Heimatgeschichte überliefern.

Insbesondere wird im wissenschaftlichen Bereich eine intensive Zusammenarbeit mit den karnevalistischen Organisationen im Bereich der EUREGIO angestrebt. Sowohl in der niederländischen Provinz Limburg wie auch in den belgischen Ostkantonen wird das Brauchtum Karneval in ähnlicher, rheinischer Art gefeiert wie in unserem Verbandsgebiet. Historische Verbindungen und grenzüberschreitende kulturelle Wurzeln gilt es zu erforschen und bekannt zu machen. Dadurch wird die ohnehin schon seit vielen Jahren bestehende enge und gute Zusammenarbeit über die Staatsgrenzen hinaus im Hinblick auf das zusammenwachsende Europa weiter gefördert. Die Menschen unserer Grenzregion können die gemeinsamen Wurzeln, auch im Brauchtum Karneval, zu einem noch engeren und friedvollen Zusammenleben kennen- und schätzen lernen.

Das Sammeln hat bereits begonnen!

Seit der Jahreshauptversammlung 1998 haben wir bereits mit dem Sammeln von Gegenständen und Dokumenten begonnen, die in das KADAG aufgenommen wurden. Mehrere hundert Orden, Festschriften und Zeitungsartikel wurden bereits zusammengetragen und z. Zt. teils privat oder in unserem Archiv eingelagert. Aus Platzmangel sind allerdings noch sehr viele Sammlungsgegenstände bei den Vereinen und Privatpersonen verblieben. Wir sind sicher, aus diesen Quellen viele interessante Sammlungsgegenstände zu erhalten. Dies gilt auch für die Nachlässe verstorbener Karnevalisten, die als Sammlungen in das KADAG aufgenommen werden können.

Wie bereits weiter oben beschrieben soll das KADAG eine zeitgerechte, moderne Verwaltung erhalten. Da auf dem gesamten deutschen EDV-Markt kein entsprechendes EDV-Programm verfügbar ist, haben wir hierfür einen Auftrag zur Herstellung einer solchen Software vergeben. Dieses speziell für das KADAG hergestellte EDV-Programm wird z. T. bereits eingesetzt, muss aber auf Grund der gesammelten Arbeitserfahrung z. Zt. noch weiter modifiziert werden.

Als Hardware nutzen wir z.Zt. lediglich einen gebrauchten PC, der uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Dieser reicht allerdings bei weitem nicht aus, die Menge an Daten und Informationen aufzunehmen. Außerdem gehört er einer überholten PC-Generation an, für die in absehbarer Zeit kein notwendiger Service mehr zur Verfügung steht. Die Anschaffung von dauerhaft geeigneter Hardware sowie die, den Anforderungen entsprechende Modifizierung der Software, ist daher unbedingt notwendig.

Wir würden uns freuen, Sammlungsstücke jeder Art, die mit dem Brauchtum Karneval in unserer Region in Zusammenhang stehen, von Karnevalsfreunden, Vereinen, den Familien verstorbener Karnevalsfreunde oder jeder anderen Person zu erhalten, die wir dann ebenfalls in das KADAG aufnehmen können. Jedes Präsidiumsmitglied nimmt diese Gegenstände gerne in Empfang!

Ferner bitten wir die Mitgliedsvereine, uns nach Ablauf einer jeweiligen Session die betreffenden Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Die gewünschten Gegenstände und Dokumente sind in einer Liste (siehe Download) aufgeführt.

Download: Liste [10 KB]

Für die Bildergalerie, die 1 Jahr lang im KADAG ausgestellt wird, sind wir insbesondere interessiert an den jeweiligen Prinzenorden sowie Fotos der Prinzen, Prinzenpaare und Dreigestirne in der Größe 13 x 18 cm.

Unsere Top-Sponsoren